12.-13. Sept. 2020

SWISS GROOM 2020

Fürstenlandsaal, Gossau SG

KLASSEN UND ZEITANGABEN

   SALONKLASSE

   °   Alle FCI Rassehunde sind erlaubt. Beispielsweise dürfen Spaniel, Schnauzer oder Terrier geschoren werden anstatt getrimmt, Langhaarhunde wie

        Havaneser oder Shi Tsu dürfen geschnitten werden, Pudel dürfen in kommerziellen Nichtstandardschuren geschnitten werden.

   °   Die Frisuren sollten sich entweder an die Rassestandards halten im Falle der geschorenen Trimmhunde.

   °   Gekürzte Langhaarhunde sollten möglichst ansprechende, natürliche und harmonische Formen aufweisen.

   °   Auf Symmetrie und Sauberkeit der Arbeit wird grössten Wert gelegt.

   °   Übertreibungen, Muster, Kreativität, Einflechten von Gegenständen und Färben von Hunden sind untersagt.

    Achtung! Salonhunde werden nicht für den Schweizermeistertitel angerechnet.

   DOUBLEGROOMING

   °   Es wird zu zweit an einem Hund gearbeitet.

   °   Jeder Groomer bearbeitet eine Seite, Seitenwechsel sind nicht erlaubt. Es sind alle Rassen und Mischlinge über 50 cm Schulterhöhe erlaubt.

   °   Es wird auf Symmetrie und Sauberkeit geachtet.

   °   Es sind alle Show- und Salonfrisuren erlaubt.

   MODELDOG

   °   Modeldogs sollen kreativ gestaltet werden.

   °   Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

   °   Färben, sprayen, Einflechten von Gegenständen und Schmuck sind ausdrücklich erlaubt und erwünscht.

   BEGINNENDE

   °   Alle Teilnehmer, welche die Ausbildung begonnen haben oder nicht länger als 2 Jahre in diesem Beruf arbeiten (angestellt oder selbständig).

   °   Quereinsteiger mit weniger als 2 Jahren Brufserfahrung dürfen ebenfalls hier starten. Gewinnen Quereinsteiger den 1. Rang, muss zwingend in die offene

        Klasse gewechselt werden.

   °   Gastländer und ihre jungen Groomer/Innen sind hier ebenfalls startberechtigt.

   °   Die Beginner dürfen zwischen den Hauptkategorien Pudel, Trimmer, Spaniel/Setter oder Schneiderasse wählen, starten aber alle zusammen in einer

        Kategorie und haben unabhängig vom gewählten Modell 2.5 Std. Zeit.

   ZWISCHENKLASSE

   °   Teilnehmer mit mehr als 2 Jahren Erfahrung und/oder ohne 1.Platz in der Offenen Klasse. °  Nach 12 Monaten muss auch ohne Sieg in die offene Klasse

        gewechselt werden.

   °   Die Teilnehmer in der Zwischenklasse dürfen zwischen den Hauptkategorien Pudel, Trimmer, Spaniel/Setter oder Schneiderasse wählen, starten aber alle

        zusammen in einer Kategorie und haben unabhängig vom gewählten Modell 2.5 Std. Zeit.

   OFFENE KLASSE (PUDEL - ANDERE SCHNEIDERASSEN - SPANIEL/SETTER - TRIMMHUNDE)

    Alle die bereits länger als 2 Jahre als Hundecoiffeusen, Züchter oder Tierpfleger tätig sind (angestellt oder selbständig) und welche nicht einen 1. Rang von

    anderen EGA Wettbewerben vorweisen können.

   °   Alle Startende mit mindestens zwei Starts in der offenen Klasse kämpfen hier um den Titel bestes Talent   Der Titel kann nur einmal gewonnen werden.

   °   Alle Startende mit mindestens drei Starts kämpfen hier um den Titel bester

        Allrounder

   °   Alle Schweizer kämpfen hier mit mindestens 2 Starts um den Titel Schweizermeister

   °   Alle kämpfen hier mit mindestens zwei Starts um den Titel Bester Länder Meiste

   ELITE KLASSE (PUDEL - ANDERE SCHNEIDERASSEN - SPANIEL/SETTER - TRIMMHUNDE)

   Hier sind alle Hundecoiffeusen startberechtigt, welche auch International bereits in der Eliteklasse starten oder welche ab 2014 bei den Swiss Groomern in

   der Offenen Klasse 2x den 1. Rang gewonnen haben.

   °   Alle Startende mit mindestens drei Starts kämpfen hier um den Titel bester Allrounder

   °   Alle Schweizer kämpfen hier mit mindestens 2 Starts um den Titel Schweizermeister

   °   Alle kämpfen hier mit mindestens zwei Starts um den Titel Bester Länder Meister

   PUDEL - ANDERE SCHNEIDERASSEN

   °   Aufsteckkämme zum Scheren sind nicht erlaubt.

   °   Die Pudel werden in 2 Grössen aufgeteilt. Toy-,Zwerg- und Kleinpudel ergeben eine Kategorie und Grosspudel eine andere Kategorie mit je drei

        Podestplätzen.

   °   Es sind nur Standartfrisuren der Pudel erlaubt. Also: Continental Clip, Sattle Clip, Puppyclip, Modeschur, Terrierclip.

   °   Die ganzen Pfoten und Schnauze dürfen rasiert sein.

   °   Der gewählte Schnitt muss dem Richter beim Vorrichten bekannt gegeben werden

   °   Für den Top Knot ist es erlaubt einen Helfer in den Ring zu rufen. Der Top Knot wird mit 15Min an die Arbeitszeit angerechnet. Es ist frei wählbar, wann man

        den Top Knot machen will.

 

   TRIMMEN - SETTER/SPANIEL

   °   Ungefärbte Trimmkreide und Trimmmesser sind erlaubt.

   °   Schermaschinen sind nicht erlaubt, ausser:

   °   Scottish Terrier: Kehle, Kopf und Ohren

   °   West Highland White Terrier: Kehle und Ohren

   °   Schnauzer: Kehle, Kopf, Innenschenkel und Ohren

   °   Spaniel und Setter: Kehle und Ohren

  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Google+ Icon